ADLERfreunde besichtigen die Verbrennungsanlage der Stadt Krefeld

IMG 1856Die Exkursionen der ADLERfreunde sind immer etwas besonderes, so auch an diesem Mittwochnachmittag. Mit 26 Teilnehmern fand man sich in der Müll- und Verbrennungsanlage (MKVA) an der Parkstrasse in Uerdingen ein und wurde von zwei Betreuern herzlich begrüßt und durch den Betrieb geführt. Die Größe des Betriebs war für die Besucher beeindruckend und die technischen Zahlen die genannt wurden schon gewaltig. In 2016 wurden an der Parkstrasse 380 000 to verbrannt und als Dampf, Strom und Wärme genutzt. 80 % der Krefelder Fernwärme kommen aus dieser Anlage. Vor der Verbrennung muss der Müll homogenisiert werden, damit eine gleichmäßige Brennleistung für 1000° C heißen Ofen gewährleistet ist. Die Verteilungslogistik muss stimmen, damit auch am Wochenende, wenn kein Müll angeliefert wird, der Ofen nicht still steht. Ein Höhepunkt des Ausflugs war im wahrsten Sinne des Wortes die Auszugsfahrt auf das 45 m hohe Gebäude, auf der Startebene stockte der Aufzug und fuhr nicht sofort los. Ein technisches Problem mit der Tür war schnell behoben, aber die Hälfte der ADLERfreunde traute danach nicht mehr der Technik und blieben am Boden. Die „mutigen“ wurden nach der Aufzugsfahrt mit einem tollen Ausblick über den Elfrather See und weite Teile des Niederrheins belohnt. Herrschte doch an diesem Tage ein Traumwetter mit einer exzellenten Fernsicht. „Angst und Hitze“ wurden dann am Abend im Lokal „Taverne Panorama“ (Welters) mit einigen Bierchen und gutem Essen schnell vergessen.  HP

Tags:
©2018 DJK SV Adler Königshof 1919 e.V.. All Rights Reserved. Designed By Jürgen Gromotka
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung! Ich bin einverstanden Ablehnen